– Lichtverschmutzung – Woher sie kommt, was sie mit Mensch und der Natur anrichtet

Do, 25.03.2021 20:00 - 22:00 Aktuelles

+++ Achtung: Technische Probleme, Online-Vortrag wird verschoben, neue Infos dazu dann auf unserer Homepage +++

Referent: Dipl. Ing. (FH) Manuel Philipp, Physiker

Durch den mittlerweile exzessiven Einsatz von Kunstlicht werden die Nächte immer heller, in Europa um etwa 6% pro Jahr. Dieser „Beleuchtungswahnsinn“ kostet nicht nur Unmengen an Energie und lässt den Sternenhimmel als ein uraltes Kulturgut immer mehr verschwinden, sondern schadet auch massiv uns Menschen, den Tieren und den Pflanzen. Die Lichtverschmutzung ist erwiesenermaßen eine der Hauptursachen für das dramatische Insektensterben unserer Zeit. Ganze Ökosysteme geraten durch die Wirkung von Lichtverschmutzung ins Wanken. Der Vortrag zeigt aber nicht nur auf, wodurch Lichtverschmutzung entsteht, dass Licht nicht gleich Licht ist und welche umfangreichen Negativwirkungen der Umgang mit nächtlichem Kunstlicht für jeden von uns hat. Nein, er zeigt auch Lösungen auf, wie wir mit einem bewussteren Umgang mit Licht Ressourcen sparen und zugleich Mensch und Natur schützen. Das Gute: Jeder von uns kann etwas tun – relativ einfach und mit sofortigen Positivwirkung.

Termin: Donnerstag, 25.03.2021, 20 Uhr
Ort: Online – Vortrag

Link: https://us02web.zoom.us/j/82186548347?pwd=ZHlXK1Vma0tuMDFJSE44K25nOUwwQT09
Meeting-ID: 821 8654 8347
Kenncode: 119885

Wenn Sie den Zoom Browser noch nicht installiert haben, haben Sie auf der Zoom-Startseite die Möglichkeit ihn herunter zu laden.